So wirkt sich dein Mindset auf deinen Erfolg aus!

11 Jul Gordian Hense

So wirkt sich dein Mindset auf deinen Erfolg aus!

Kennst du das auch? Du machst und tust alles für den Erfolg deines Business, doch irgendwie stellen sich dir immer wieder ähnliche Hürden in den Weg, die deinen Erfolg verhindern und du daher langsam das Gefühl bekommst, dass du dein Ziel niemals erreichen wirst? Möchtest du gerne wissen, warum wir Menschen immer wieder auf dieselben Charaktere und Situationen in unserem Leben treffen und wie du diesen Umstand zu deinem Vorteil nutzen kannst? Dann solltest du dir diesen Beitrag von Kindle Coach Grigori Kalinski aufmerksam durchlesen. Der Unternehmer hat schon mehrere hundert Teilnehmer im Rahmen seines Coachings hinsichtlich des Mindsets gecoacht und weiss genau, wie wichtig Glaubenssätze für den Erfolg eines Unternehmers sind.

Was sind Glaubenssätze und wie entstehen sie?

Glaubenssätze sind Überzeugungen, die sich ein Mensch im Laufe seines Lebens aneignet. Diese Glaubenssätze werden bereits in frühester Kindheit durch das Umfeld des Kindes generiert. So lernt z. B. ein Kind, das sich oft ausprobieren darf, dass es etwas im Leben erreichen kann, wenn es hartnäckig bleibt und gewisse Dinge immer wieder ausprobiert. Es wird die Überzeugung ‚Ich kann es schaffen, wenn ich mich nur genug anstrenge!‘ in sich tragen. Werden einem Kind hingegen sämtliche Aufgaben von den Eltern oder anderen Personen abgenommen, so wird es lernen, dass es alleine verloren ist und immer auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen sein wird. Das sind die Leute, die bei Problemen gar nicht erst versuchen, eine Lösung zu finden, sondern sofort zu einer anderen Person gehen und dort um Hilfe bitten. Wird ihnen diese Hilfe verweigert, so fühlen sie sich hilflos und das Ziel rückt für sie in unerreichbare Ferne.

Die Glaubenssätze graben sich so tief in das kindliche Unterbewusstsein ein, dass wir sie im Erwachsenenalter oftmals nicht mehr hinterfragen, sondern sie als Gegebenheit annehmen – und genau das ist fatal, denn als Erwachsener könntest du dir oftmals spielend leicht das Gegenteil beweisen, wenn du dich aus deinem Schneckenhaus heraus trauen würdest.

Sind Glaubenssätze veränderbar?

Kommen wir nun zur guten Nachricht an der ganzen Sache: Glaubenssätze sind ein Leben lang veränderbar! Um einen Veränderungsprozess einzuleiten, musst du die tief in dir verborgenen Glaubenssätze erst einmal erkennen können. Es ist nicht wichtig, dass du ihren Ursprung kennst, es genügt, wenn du weisst, in welchen Situationen sich die jeweilige Überzeugung zeigt und welcher Meta-Glaubenssatz dahintersteckt. Bist bspw. tief in deinem Inneren davon überzeugt, dass du nichts wert bist, so wirst du diese Überzeugung auch im Aussen manifestieren und es wird dir nicht gelingen, Geld in dein Leben zu ziehen.

Wer sich sicher ist, nichts wert zu sein und seinen eigenen Wert nicht kennt, der kann sich auch nicht entsprechend seines Werts verkaufen – logisch. Doch was kannst du tun, wenn du deinen Meta-Glaubenssatz erkannt hast? Im Prinzip ist die Umwandlung eines negativen Glaubenssatzes in einen positiven meist recht leicht.

So kannst du negative Überzeugungen in positive umwandeln!

Für deinen Erfolg ist es essentiell, dass du weisst, dass du etwas bewirken kannst, dass du ein fähiges Individuum bist und auch, dass du dir alle notwendigen Fähigkeiten, die du auf deinem Weg benötigst, aneignen kannst. Um diese – für dich vermutlich völlig neuen und vielleicht sogar absurde – Überzeugung zu festigen, ist es wichtig, dass du – basierend auf dieser neuen Überzeugung – möglichst viele Referenzerlebnisse in der Realität sammelst. Stelle dir daher ganz bewusst Herausforderungen, die du meistern kannst. Fange klein an und steigere den Schwierigkeitsgrad in deinem ganz eigenen Tempo.

Am Anfang wird es dich sehr viel Überwindung kosten, die Herausforderungen anzugehen, denn der negative Glaubenssatz ist tief in deinem Unterbewusstsein verankert. Hier hilft es nur, wenn du dich mithilfe deines Verstandes über deine Hemmungen hinwegsetzt – denn sind wir mal ehrlich: Du kannst niemals wissen, ob du etwas bewirken kannst oder nicht, wenn du nie auch nur einen einzigen Versuch startest! Von vorneherein zu behaupten, dass das Ziel unmöglich erreichbar ist, ist daher nichts anderes als eine Ausrede, um sich der eigenen Angst nicht stellen zu müssen. Je mehr Erfolge du im Laufe der Zeit sammelst, desto mehr wird sich der negative Glaubenssatz relativieren, bis es dir gar nicht mehr schwerfällt, dich neuen Herausforderungen zu stellen, denn du weisst mittlerweile ganz genau: Ich kann etwas bewirken und ich kann es schaffen!

Wirksame Methoden zur schnelleren Festigung der neuen Glaubenssätze

Es kann einige Zeit dauern, bis sich ein negativer Glaubenssatz ablegen lässt – vor allen Dingen dann, wenn er seit frühester Kindheit besteht und jahre- oder sogar jahrzehntelang aufrechterhalten wurde. Es handelt sich hierbei um einen Prozess, denn nur in den wenigsten Fällen genügt allein die Erkenntnis über den Glaubenssatz, um eine gegenteilige Überzeugung zu etablieren. Es gibt einige Methoden, um neue Glaubenssätze schneller im Unterbewusstsein zu festigen. So kannst du dir bspw. Subliminals anhören. Hierbei handelt es sich um Audiodateien, die mit positiven Affirmationen versehen sind und direkt in dein Unterbewusstsein eingespielt werden. Hörst du diese Dateien über einen längeren Zeitraum hinweg täglich an, so werden sich schneller die ersten Veränderungen zeigen. Außerdem kann es hilfreich sein, wenn du Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen in deinen Alltag integrierst, um ein besseres Gespür für dich selbst zu entwickeln und deine Resilienz zu stärken. In einem entspannten Zustand wird es dir leichter fallen, dich deinen Herausforderungen und Ängsten zu stellen.

Fazit

Trägst du negative Glaubenssätze in dir und bist dir dieser Tatsache nicht bewusst, so wirst du mit deinem Unternehmen nicht erfolgreich werden bzw. bleiben können. Das liegt ganz einfach daran, dass unsere unterbewussten Überzeugungen unsere Gedanken formen, diese Gedanken wiederum für unsere Handlungen verantwortlich sind und die Handlungen darüber entscheiden, wie unser Leben aussehen wird. Möchtest du erfolgreich werden, so ist das richtige Mindset unerlässlich. Arbeite an dir und deinen Glaubenssätzen, bevor du irgendetwas anderes machst. Hinterfrage die Überzeugungen und überprüfe sie vorsichtig auf ihre Aktualität. Setze dir kleinen Ziele und schaffe so positive Erlebnisse, die dir ganz klar zeigen, dass es sich bei den negativen Glaubenssätzen um einen simplen Denkfehler handelt. Glaubenssätze lassen sich ein Leben lang verändern, weshalb es niemals zu spät ist, damit anzufangen. Habe Geduld und erwarte nicht, dass sich von heute auf morgen eine Veränderung zeigt, denn es handelt sich um einen Prozess, der innerhalb von mehreren Wochen, Monaten und Jahren stattfindet!

Über den Autor:

Grigori Kalinski gilt im deutschsprachigen Raum als führender Coach im Bereich des Amazon Kindle Publishings. Ungeachtet seines jungen Alters ist er seit einigen Jahren gern gesehener Gast in Talkshows und auf Seminaren. Seine Vision von einem besseren Leben führte ihn nach seinem abgebrochenen Studium auf den Amazon-Kindle-Markt. Mit geringem Aufwand konnte er bereits nach wenigen Wochen ein hohes passives Einkommen generieren. Heute gibt der Amazon-Kindle-Experte in Online-Seminaren und Einzel-Strategie-Gesprächen anderen Menschen sein wertvollstes Wissen an die Hand.

Leave a Reply