Wie du die Generation Z als Kunden für dein Unternehmen gewinnen kannst!

22 Jun Gordian Hense

Wie du die Generation Z als Kunden für dein Unternehmen gewinnen kannst!

Die Generation Z hat völlig andere Ansprüche an Unternehmen, als die Generationen zuvor. Sie sind mit dem Smartphone und anderen digitalen Geräten aufgewachsen und zeigen hierfür ein starkes Interesse. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn du dein Unternehmen ein wenig nach den Bedürfnissen dieser jungen Menschen ausrichtest, um zu verhindern, dass du in einigen Jahren keine Kunden mehr begrüssen kannst, weil dein Unternehmenskonzept schlicht und ergreifend veraltet ist. Grigori Kalinski ist selbst ein sehr junger Unternehmer und weiss daher ganz genau, welche Bedürfnisse die Generation Z hat und wie du sie mit deinem Unternehmen am besten erreichen kannst!

Was macht die Generation Z aus?

Die Generation Z besteht aus jungen Menschen, die zwischen den Jahren 1995 und 2010 geboren sind. Diese jungen Erwachsenen zeichnen sich durch ein grosses technisches Interesse sowie auch ein nie dagewesenes Umweltbewusstsein aus. Sie sind bekannt dafür, die Arbeitswelt auf den Kopf zu stellen, mögen keine Starre in ihrem Leben und haben einen grossen Drang nach Selbstverwirklichung und Weiterentwicklung. Möchtest du diese Zielgruppe mit deinem Business erreichen, so ist es wichtig, dass du dich von der breiten Masse abhebst und auf die speziellen Bedürfnisse dieser Generation eingehst. Die Generation Z möchte frei sein, ihr Leben selbst gestalten können und nicht im Hamsterrad gefangen sein.

Gerade dann, wenn du selbst Coach bist, solltest du dir bewusstmachen, dass Kunden aus der Generation Z nicht daran interessiert sind, deinen persönlichen Weg zum Erfolg nachzuahmen, sondern vielmehr daran, dass du mit ihnen einen individuellen Weg findest, wie sie an ihren eigenen Zielen arbeiten können. Sie möchten sich selbst verstehen lernen und etwas in der Welt bewirken. Während es für andere Generationen normal war, über bestimmte Themen nicht zu sprechen und die damit verbundenen Emotionen einfach zu schlucken, so spielen genau diese Themen bei der Generation Z eine grosse Rolle, sie möchten darüber sprechen und ihre eigenen Themen bearbeiten und in die Welt hinaustragen.

Gestalte dein Business so modern wie möglich!

Die Digitalisierung bietet auch für Unternehmen ein enormes Potenzial, denn es ist mittlerweile möglich, Coaching-Sitzungen online durchzuführen und dennoch dieselben positiven Effekte erzielen zu können. Zum einen besteht hier der Vorteil darin, dass auch spontane Sitzung viel leichter stattfinden können, aber zum anderen auch darin, dass auch weit entfernte Kunden die Möglichkeit haben, von deinem Coaching zu profitieren, weshalb du dir einen viel grösseren Kundenstamm aufbauen kannst. Ein wenig technisches Know-how ist hierfür unerlässlich, doch im Grossen und Ganzen sind die Online-Sitzungen leicht durchzuführen und erfordern im Vergleich zum Präsenzcoaching keinen Mehraufwand. Um deinen Klienten wirklich weiterhelfen zu können, ist es wichtig, dass du dich mit den Themen beschäftigst, die diese Generation bewegt. Du solltest nicht nur theoretisches Wissen besitzen, das du stumpf auswendig gelernt hast, sondern dich auch mit dem Herzen in dein Gegenüber einfühlen können. Gerade die Generation Z hat ein feines Gespür dafür, ob jemand authentisch ist oder nur so tut, als ob er wirklich Ahnung von etwas hat – und wenn dich ein Kunde oder eine Kundin für unseriös hält, dann wird er oder sie keine Scheu haben, dir das ins Gesicht zu sagen und das Coaching abzubrechen!

Begegne deinen Kunden seriös, aber zeitgleich auch locker

Die Generation Z hält nicht viel von Formalitäten, sondern pflegt gerne einen lockeren Umgang. Begegnest du diesen Menschen mit einem lockeren ‚Du‘, so wirst du ein viel besseres Verhältnis aufbauen können, als mit einem distanzierten, förmlichen ‚Sie‘. Eine persönliche Beziehung ist wichtig für diese Generation, denn sie schafft Vertrauen und sorgt dafür, dass diese Menschen gerne wiederkommen. Je familiärer das Ambiente ist, desto ansprechender. Du musst hierbei keine Angst davor haben, dass deine Kunden dich nicht mehr ernst nehmen könnten, wenn du ihnen auf Augenhöhe begegnest, denn wenn du das notwendige Know-how zur Thematik hast und deinen Kunden mit Respekt begegnest, dann wird dich diese Generation ebenfalls mit Respekt behandeln und den Wert deiner Arbeit bzw. dein Unternehmen sehr zu schätzen wissen. Wichtig ist hierbei, dass du stets authentisch bleibst und dich nicht verstellst. Kleine und grosse Fehler sind menschlich und sorgen nicht dafür, dass dich keiner mehr ernst nimmst – im Gegenteil: Wer zu seinen Schwächen steht, wirkt sympathisch und je mehr sich die Menschen mit dir identifizieren können, desto vorteilhafter ist dieser Umstand für dich.

Integriere mehr Nachhaltigkeit in dein Business

Der Umweltschutz ist ein sehr relevantes Thema für die Generation Z und das Bewusstsein für diese Thematik steigt immer weiter an. Aus diesem Grund kannst du dir einen Vorteil gegenüber deiner Konkurrenz erschaffen, wenn du besonders grossen Wert auf die Nachhaltigkeit in deinem Business legst. Du könntest bspw. ein papierloses Büro einführen, auf nachhaltige Quellen achten, wenn du Materialien und Produkte bestellen musst, oder z. B. einfach einen Teil deines Umsatzes an eine Umweltorganisation spenden. Solche Kleinigkeiten können schon ausreichen, damit sich dir die Generation Z zuwendet und gerne Geld in deinem Unternehmen ausgibt.

Fazit

Bereits kleine Veränderungen genügen, um die Generation Z mit deinem Business zu erreichen. Springe auf den Zug der Digitalisierung auf, integriere mehr Nachhaltigkeit in dein Business und achte darauf, dass du eine lockere, angenehme und familiäre Atmosphäre erzeugst, sodass sich deine Kunden bei dir gesehen und wertgeschätzt fühlen. Verstelle dich nicht und stehe zu deinen Fehlern, um einen authentischen und sympathischen Eindruck zu hinterlassen. Nimm deine Kunden mit ihren Problemen ernst, gehe individuell auf ihre Bedürfnisse ein und bilde dich dahingehend stetig fort, um den maximalen Mehrwert bieten zu können.

Über den Autor:

Grigori Kalinski gilt im deutschsprachigen Raum als führender Coach im Bereich des Amazon Kindle Publishings. Ungeachtet seines jungen Alters ist er seit einigen Jahren gern gesehener Gast in Talkshows und auf Seminaren. Seine Vision von einem besseren Leben führte ihn nach seinem abgebrochenen Studium auf den Amazon-Kindle-Markt. Mit geringem Aufwand konnte er bereits nach wenigen Wochen ein hohes passives Einkommen generieren. Heute gibt der Amazon-Kindle-Experte in Online-Seminaren und Einzel-Strategie-Gesprächen anderen Menschen sein wertvollstes Wissen an die Hand.

Leave a Reply