Die Führungskraft als Vorbild – 3 Eigenschaften, die jeder in einer Führungsposition mitbringen sollte

27 Dez Gordian Hense

Die Führungskraft als Vorbild – 3 Eigenschaften, die jeder in einer Führungsposition mitbringen sollte

Wer eine Führungsposition innehat, trägt die Verantwortung für das Miteinander unter allen Teammitgliedern. Diese Aufgabe stellt für Menschen in führenden Positionen nicht selten ein grosses Problem dar und wird oft zur Belastung. Um diese wichtige Aufgabe erfolgreich meistern zu können, sollte die Führungskraft einige Eigenschaften mitbringen. Kathrin Renée Schüpbach-Schäfer ist erfolgreiche Trainerin und Coach in der Persönlichkeitsentwicklung und verrät die 3 wichtigsten Eigenschaften, die sich eine Führungspersönlichkeit aneignen muss, um nicht unter den Anforderungen und dem Stress einzuknicken. Das Ergebnis soll der Weg zum persönlichen Erfolg sein.

Erfolg durch offenes und flexibles Denken

In der heutigen Zeit sind Offenheit und Flexibilität in der Kommunikation und der eigenen Denkweise mehr gefragt denn je. Durch diese Eigenschaften kann auch die nächste Stufe des visionären Denkens erreicht werden. Unternehmen brauchen eine Vision, die sie mit ihren MitarbeiterInnen teilen können. Eine Vision schafft Motivation und eine Identifikation jedes Einzelnen mit dem Unternehmen. Dadurch wird die Leistungsbereitschaft gesteigert, was am Ende des Tages zu mehr Umsatz führt. Daher ist visionäres Denken eng mit dem wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens verknüpft. Starres Denken und unflexibles Handeln ruft Konflikte hervor, die einfach zu vermeiden sind.

Teamplayer mit Durchsetzungskraft

Eine Führungspersönlichkeit ist heute nicht mehr der oder die Anonyme von der obersten Etage, zu der nur die Wenigsten Zutritt haben. Wer mit seinem Team erfolgreich sein will, ist ein Teil dessen. Ein Gefühl für den schmalen Grat zwischen Führung und dem Einsatz für das Team ist dabei gefragt. Führungskräfte mögen Menschen, sind ausdauernd und haben eine hohe Durchsetzungskraft. Sie verfügen über eine gute Portion Humor. Zudem können sie die Stärken ihrer MitarbeiterInnen erkennen und diese dementsprechend im Unternehmen optimal einsetzen. Dies führt zu einer höheren Zufriedenheit im Team, was sich wiederum positiv auf die Leistung auswirkt.

Führung durch dienen und Vorbildwirkung

Führung ist dem Anschein nach nicht so einfach wie gedacht, aber nur dann, wenn die entsprechenden Eigenschaften und Fähigkeiten fehlen. Um sich diese anzueignen und zu lernen ist es am besten sich an einem Vorbild zu orientieren. Doch wer oder was könnte dieses Vorbild sein? »Das Beste Vorbild, um die notwendigen Führungseigenschaften zu erlernen, ist nicht der Mensch, sondern das Pferd«, weiss Expertin Kathrin Renée Schüpbach-Schäfer und erklärt, warum das so ist. Um ein Team erfolgreich führen zu können, ist der Blick in eine Pferdeherde sinnvoll. Jedes Pferd ist Teil des grossen Ganzen und verhält sich instinktiv dementsprechend. Das Pferd, dass die Herde anführt, tut das nicht dem eigenen Ego zuliebe, sondern zum Wohl der ganzen Herde. Das führende Pferd ist in Wahrheit ein Diener und ermöglicht der gesamten Herde das Überleben, Schutz und Sicherheit. Menschliche Führungskräfte sind von dieser Einstellung weit entfernt, oft aus Unwissenheit. Die notwendigen Eigenschaften für eine erfolgreiche Karriere in einer Führungsposition lassen sich am besten erlernen, wenn der Coachingpartner ein Pferd ist. Es reagiert ehrlich, unvoreingenommen und spiegelt das eigene Verhalten, wodurch das Erlernte nicht gleich wieder vergessen ist, sondern eine prägende Wirkung hat.

Fazit

Kathrin Renée Schüpbach-Schäfer ist erfolgreiche Trainerin und Coach in der Persönlichkeitsentwicklung, Buchautorin und Speakerin und gründete vor 20 Jahren die QueensRanchAcademy in der Schweiz. Zuvor war sie in verschiedenen Spitzenpositionen in der Wirtschaft tätig. Sie schulte bereits tausende von Menschen auf dem Weg zur erfolgreichen Führungskraft und das mit Unterstützung der Pferde. Die Expertin weiß, dass sich dadurch nicht nur das Leben von Führungskräften zum Positiven verändert hat, sondern auch das der MitarbeiterInnen. Durch den Einsatz der Pferde in ihren Seminaren entwickelte sie eine QRA-Methode, die auf Basis der Pferde-DNA funktioniert. Dabei geht es um die Spiegelung des menschlichen Führungsverhaltens durch Pferde. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der QueensRanchAcademy.

Leave a Reply