Durchstarten als Influencer – so erzielst du schnelle Erfolge

11 Apr Gordian Hense

Durchstarten als Influencer – so erzielst du schnelle Erfolge

Followeranzahl, Likes, Interaktionen und Storyviews – das sind die wichtigsten Merkmale eines erfolgreichen Influencers. Doch wie kreiert man erfolgreichen Content und auf was sollte man dabei besonders achten?

Dennis Loos, erfolgreicher Influencer und Networker, kennt sich hiermit sehr gut aus und möchte gerne in einem Gastbeitrag über seine Erfahrung berichten.

Followerzahl erhöhen/aufbauen

Wenn du dich schon einmal ernsthaft mit Instagram beschäftigt hast oder gerade dabei bist, dir eine Präsenz aufzubauen, wirst du wissen, dass Follower die wichtigste Währung auf Instagram sind. Ohne sie geht nichts! Und: je mehr, desto besser. Zunächst geht es darum, dir einen wachsenden Kreis an Personen aufzubauen, die dich sympathisch finden und regelmäßig deinen Content konsumieren. Obwohl die Zahl wichtig ist, entscheidet auch die Qualität über Erfolg oder Misserfolg: Du solltest unter deinen Followern hauptsächlich Personen haben, die wirklich an deinem Leben und deinen Gewohnheiten interessiert sind, nicht nur diejenigen, die sich eventuell nur an deiner Optik ergötzen und potenziell keine Käufer darstellen.

Storys – das täglich’ Brot

Wenn Follower die Währung sind, sind Storys die Nahrung – am besten lädst du täglich welche hoch, um für eine gute Quote an Aktivität zu sorgen und dem Algorithmus zu zeigen, dass du wichtig bist. Deine Aktivität entscheidet unter anderem darüber, ob du anderen Nutzern angezeigt wirst. Als Faustregel gilt: Ideal sind ca. 8 Storys am Tag. Wer mehr postet, riskiert, dass es den eigenen Fans zu viel wird und sie sich maximal die ersten paar anschauen, bevor sie das Interesse verlieren. Wann sind Storys interessant? Wenn sie einen authentischen, lebendigen Einblick in deinen Alltag geben und dich live und in Farbe zeigen.

Interaktion – deine Community und du

Um als Influencer erfolgreich zu werden, solltest du deiner Community nicht nur ansprechenden Content bieten, sondern auch in Interaktion mit ihr treten. Follower möchten sehen, dass du ihre Kommentare liest und darauf eingehst. Das Gleiche gilt für persönliche Nachrichten über die Messenger-Funktion. Wer nie antwortet oder kommentiert, versäumt es, seinen Followern Wertschätzung entgegenzubringen,  ihnen Aufmerksamkeit zu schenken und sie persönlich mit einzubeziehen. Dabei sind sie diejenigen, die hinterher dabei helfen, dein Bankkonto vollzumachen, indem sie die von dir empfohlenen Produkte kaufen. Es lohnt sich also, die Community zu hegen und zu pflegen, indem man sie wahrnimmt und wie Freunde behandelt, an denen man draussen auf der Strasse ja auch nicht vorbeigehen würde, ohne sie erfreut zu begrüssen.

Likes – Beliebtheit erhöhen

Wenn du Fotos postest, solltest du dafür Likes erhalten. Das kannst du erreichen, indem du deine Follower dazu aufforderst – normalerweise passiert es jedoch automatisch, dass du Likes bekommst, sofern deine Fotos ansprechen und begeistern. Likes sind wichtig, weil sie etwas über den Grad deiner Beliebtheit aussagen. Potenzielle Auftraggeber werden bei der Durchsicht deines Profils darauf achten und dementsprechend entscheiden, ob du für eine Kooperation infrage kommst oder nicht. Wenn deine Fotos kaum geliked werden, kann davon ausgegangen werden, dass sich von dir empfohlene Produkte oder Dienstleistungen nicht gut verkaufen würden und du die Investition nicht wert bist. Umgekehrt macht dich eine hohe Beliebtheit zu einem wertvollen Ansprechpartner, dem man gerne eine Zusammenarbeit anbietet.

Kontinuität und Lebensgefühl

Zu guter Letzt ist es wichtig zu wissen, dass man bei Instagram und übrigens auch auf anderen sozialen Medien nur dann erfolgreich Geld verdienen kann, wenn man mit Spass und vor allem Kontinuität bei der Sache bleibt. Manche sehen ihre Aktivität auf Instagram als Vollzeitjob an, ich würde eher empfehlen, es als Lebensgefühl zu integrieren– Insta begleitet dich durch den Tag und sichert dir ab einem gewissen Level an Erfolg deinen Lebensunterhalt, sodass es Teil eines Lifestyles ist, den man lieben muss, weil er permanente Sichtbarkeit erfordert, aber auch ein buntes Meer an Möglichkeiten und Chancen bietet, die man anderswo lange suchen würde.

Deine Einkommensquelle befindet sich nicht in einem staubigen, kleinen Büro, sondern an einem digitalen Ort, an dem tagtäglich Hunderttausende von Menschen zusammenkommen – daher lohnt es sich, wie bei einem Festival auch Ausdauer zu zeigen, um am Ende mit einem Feuerwerk belohnt zu werden.

Photo by Mateus Campos Felipe on Unsplash

Leave a Reply