Die Verbindung: moderner Markt im Internet und analoger Darstellung von Kunst

20 Dez Gordian Hense

Die Verbindung: moderner Markt im Internet und analoger Darstellung von Kunst

Angesichts der schwierigen Situation auf dem modernen Kunstmarkt, bieten viele Künstler ihre Kunst mittlerweile auch online im Internet an. Die Möglichkeiten hier sind sehr breit gefächert. Soziale Medien wie Instagram, TicToc oder Facebook sind inzwischen unabdingbar geworden. Noch exklusiver für den Anbieter und die Kunden ist ein eigener und individueller Shop. Aber Onlinebestellungen der Kunst per Klick – ist das wirklich die Zukunft? Und wie lässt sich das mit den Waren kombinieren, die davon leben, dass man sie physisch und unmittelbar erleben kann? Nützliche Tipps und Ratschläge zeigt der Experte Dierk Osterloh im folgenden Gastbeitrag auf, damit allen Interessierten dabei geholfen wird, die Kunst ideal zu präsentieren und erfolgreich verkaufen zu können.

Dierk Osterloh, der 1964 in Oldenburg/ Niedersachsen geboren wurde, studierte zunächst Jura, hat jedoch im Alter von 27 Jahren eine neue Richtung in seinem Leben eingeschlagen und den Weg zur Kunst gefunden. Seitdem arbeitet er in einem eigenen Atelier und ist unter anderem im bekannten „Kunstzentrum Wachsfabrik“ im Kölner Süden tätig gewesen. Seine Arbeiten finden im Bereich der Ölmalerei, Skulpturen und Fotografien statt. Parallel zu seiner künstlerischen Arbeit hat er eine Ausbildung zum Mediengestalter in Köln sowie ein Studium an der Technischen Kunstschule Hamburg absolviert. Seit 2020 lebt und arbeitet Dierk Osterloh im Westerwald bei Bonn in der „Villa ARTE“. Neben einem Showroom gibt es im Aussengelände einen Skulpturengarten.

Die Online Galerie 2021 zeigt die Fotoarbeiten des Künstlers. Zudem begleiten Nationale und internationale Ausstellungen sein Werk.

Der Onlineauftritt ist das A und O

Heute muss man präsent sein, wenn man in der schnelllebigen Zeit bestehen will, egal in welchem Bereich man unterwegs ist. Das gilt für Künstler genauso, ganz egal, ob die Kunst zeitlos ist oder man Lust auf diesen Fortschritt hat. Nur wer online vernetzt ist, seine Produkte im Netz präsentiert und viele Menschen auf diesem Weg erreicht, kann gegen die riesige Konkurrenz bestehen. Als individueller Anbieter kann man mehr Liebe und Pflege in diese Geschichte einfliessen lassen und Kunden mit seiner ganz persönlichen Art der Onlinepräsentation überzeugen.

Mit einem Showroom präsent sein

Die Kunden werden es lieben, persönlich vorbeizuschauen und Sie als Künstler dort auch einmal persönlich kennenlernen zu können. So können Sie Ihre Kunst live zeigen und vorführen, Kunst zum Anfassen sozusagen. Ausserdem ist ein Showroom eine ideale Gelegenheit dafür, Kundenkontakt und Menschlichkeit aufzubauen und zu pflegen. Ein Showroom kann den Kunden ausserdem die Kunst in der Realität präsentieren und Objekte können im Raum gesehen werden. So fällt eine Kaufentscheidung leichter, wenn die Kunst auch unmittelbar und live überzeugen kann.

Die Kunst auch per Video vorstellen

Gerade bei kleineren Objekten oder gut vorführbarer Kunst können Sie in einem kleinen Videoclip die Grösse oder Handlichkeit gut darstellen. Mit der Kamera können Sie aus verschiedenen Entfernungen, Winkeln oder mit unterschiedlicher Helligkeit Effekte für Ihre Kunst erzielen und sie perfekt in Szene setzen. Diese Clips können Sie anschliessend online hochladen und auf Ihre Kanäle und Plattformen bringen. So registrieren Kunden auch, dass Sie sich für sie bemühen und immer daran interessiert sind, ihnen immer eine optimale Betreuung zukommen zu lassen.

Werbung auf Plattformen und sozialen Medien platzieren

In der heutigen Zeit ist Werbung unabdingbar. Nur mit ihrer Verwendung in sozialen Medien, auf Onlineplattformen und auch in der analogen Welt können Sie gegen Ihre zahlreichen Konkurrenten bestehen und sie am Ende überflügeln. Versuchen Sie, mit Werbung Präsenz zu zeigen und Ihr Angebot rund um die Uhr zu schalten.

Kleine Extras und Sonderaktionen anbieten

Kleine Extras und Sonderangebote helfen dabei, die Kunden an Sie zu binden und immer wieder anzulocken. Ziel muss es sein, dass die Interessenten immer wieder auf Ihre Kanäle und Profile zurückkehren. Ab und zu mal etwas günstiger oder als Dreingabe anbieten, schadet Ihrem Umsatz nicht und kann neue Kunden generieren.

Fazit

Diese kleinen Tipps und Tricks machen Sie zu einem erfolgreichen Künstler im Jahr 2021 und den weiteren Jahren, die kommen werden. Nur wer sich stets weiterentwickelt und auch auf die neue digitale Welt einlassen kann, wird am Ende seine Kunst so vermarkten können, wie sie es verdient. Schliesslich bieten sich mit den modernen Medien ganz neue und vielfältige Wege, wie Sie Ihre Kunst in Szene setzen können. Ein Picasso oder Rembrandt würde wohl sofort mit Ihnen tauschen, wenn er seine Kunst über diese Wege einem grösseren Publikum zuteil lassen werden könnte.

Leave a Reply